Home News Galleries Productions Blog Links About Us Contact
© Hugo Grossenbacher & Cornelia Marti Grossenbacher 2011
natur-foto.ch
Island - Insel aus Feuer und Eis HDAV Show von Hugo Grossenbacher und Cornelia Marti Grossenbacher Dauer:  ca. 90 minuten Preis:   auf Anfrage   Island, die "Insel aus Feuer und Eis", liegt im Nordatlantik am Rande Europas und an der nördlichen Grenze der vom Menschen bewohnten Klimazonen. Vulkane und Gletscher prägten die Entstehung Islands und sie bestimmen auch heute noch die karge aber eindrückliche Landschaft. Schweflige Dämpfe aus Erdspalten, heisse Quellen, fauchende Geysire und blubbernde Schlammtöpfe zeugen von den verborgenen Kräften unter der Erdoberfläche. Zwar kann Island nicht mit grossen Kathedralen und Schlössern aufwarten. doch dem Naturfreund  öffnet sich hier eines der letzten grossen Naturparadiese Europas. Der rasche Wechsel von Sonne, Wolken und Regen erzeugen ein unvergessliches Wechselspiel des Lichtes über einer wilden Landschaft. Eine einmalige Fauna und Flora zeugen vom harten Überlebenskampf und von vielfältigen Anpassungen an harte Lebensbedingungen. Die Reise führt von den historischen Städten in der Nähe von Reykjavik zu den saftig grünen Feuchtwiesen des Westens. Überall sind hier Vogeleltern zu beobachten, wie sie sich um ihre frisch geschlüpften Küken kümmern. An der Küste der Halbinsel Snaefellsness türmt sich die erstarrte Lava zu Sturm umtosten Klippen. Sie dienen unzähligen Möwen und Lummen als sicherer Brutplatz. Weiter im Norden, am Mückensee Myvatn versammeln sich jedes Jahre  Tausende von Wasservögeln um hier die Zeit der Mauser, des Feder-Wechsels zu verbringen. Besonders eindrucksvoll sind hier auch die Hinweise auf die besondere geologische Situation. Dampf und heisser Schlamm quellen aus einem farbenprächtigen Untergrund. Der Südosten der Insel ist geprägt von den gigantischen Gletscherfeldern deren Zungen oft in malerisch mit Eisbergen gefüllten  Lagunen enden. Nach einem Besuch bei den drolligen Papageitauchern ganz im Süden Islands geht es ins Landesinnere zu den farbenprächtigen Gebirgslandschaften von Landmannalauger, zu den Solfataren des Hochlandes und zum Schluss zu einem der Wahrzeichen von Island, zum berühmten Geysir. Unterwegs lohnt sich immer wieder ein Halt bei einem der zahlreichen Wasserfälle.  Die Vielfalt ihrer Formen reicht vom kleinen Sturzbach bis zu gigantischen Canyon-Landschaften..